Die Zirkusprojektwoche

Zu den Projekttagen an der Freien Gemeinschaftsschule der Grundig Akademie wurde eine Zirkusvorstellung auf die Beine gestellt. Die 5ten Klassen teilten sich in Gruppen ein und übernahmen alle Aufgaben selbst, die für eine solche Vorstellung notwendig waren.

 

Die erste Gruppe, die wir sahen, bastelte die Manege, indem sie zahlreiche Bananenkisten bunt gestaltete. Das zweite Team waren Raubtiere, welche von Kindern gespielt wurden. Die andere Clique ,,Dick und Doof“ übten lustige Sketche. Danach trafen wir die Leute von der Seebelkiste. Sie steckten Schwerter in einen Karton, in dem ein Mensch war. Nun sahen wir die Gruppe „Akrobatik“. Die Mädchen übten an spektakulären Figuren. Daraufhin begegneten wir den Gewichthebern. Diese starken Leute hoben schwere Gewichte. Dann liefen Manegenhelfer an uns vorbei. Sie erklärten uns, dass sie anderen helfen. Danach gingen wir zu den Messerwerfern. Sie bereiteten sich auf ihren waghalsigen Auftritt vor. Wir liefen außerdem zu einer mit Glas spielenden Xylophon Gruppe und trafen auf eine Tanzgruppe.

Am ersten Tag fand die Gruppeneinteilung statt. Die Tier- sowie die Akrobatengruppe probte fleißig, da sie ihre Choreographie fast fertig hatten. Die Gewichtheber  bauten ihre Gewichte zusammen. Es wurden auch Kisten getragen und Equipment besorgt von den Manegenhelfer. Bei der Tanzclique wurden die Choreographie, die Kostüme und der Track ausgewählt. Die Messerwerfer Gruppe hatte zwei Messer fertig. Aus ,,Dick und Doof“ wurden Clowns. Später nach der Pause wurde weiter geprobt und gebastelt.

Am zweiten Tag hatten sich frühs alle in ihren Gruppen wieder zusammengefunden. Jede Gruppe war wieder in ihren Proberaum gegangen. Das Undercover Team fotografierte fleißig. Die Clique Messerwerfer probte ihre Zielgenauigkeit. Das Akrobatenteam übte fleißig ihre Choreographie. Die Gewichtheber stemmten ihre Gewichte mit viel Einsatz. Wir entdeckten ein Akkordeon spielendes Mädchen. Die Tänzer probten eine neue Choreo. Dies war das Highlight des Tages. Es wurde jongliert und gebastelt. Die Akrobaten gönnten sich eine Pause. Ein Schüler der 5a lief im Tigerkostüm herum. Alle Gruppen übten und probten mühevoll weiter.

Alle sammelten sich am dritten Tag wieder in Gruppen zusammen. Die Tanzgruppe übte fleißig weiter, ihre Choreo war fast perfekt, da nur noch das Shuffeln fehlte. Die Tiergruppe und die Messerwerfer Gruppe bereiteten sich vor. Die Clowns übten jonglieren. Die Gewichtheber übten auch mit vollem Tatendrang weiter. Das Akrobaten Team baute alles auf und probte ihre Choreografie. 

Am Donnerstag fand dann die Generalprobe statt, bevor dann am Freitag die große Show ihre Premiere hatte.

 

Eure Agentinnen 187 1312 und Victoria Secret 187