Medienprojekt Max und Min@

Im zweiten Schulhalbjahr2017/2018 leiteten Frau Krauße und Frau Götz das Projekt Max und Min@ für die Klassenstufen 5 und 6. Max und Mina@ sind Zwillinge, die wir in dieser Zeit berateh durften, wie sie die neuen Medien am besten nutzen.

In den ersten drei Stunden stellten wir uns die Fragen: Was sind Medien überhaupt? oder Was sind die Vor- und Nachteile der Neuen Medien? Des weiteren erstellten wir in Gruppen Profile von Max und Min@ für die sozialen Netzwerke. Zum Schluss diskutierten wir über die Medienregeln unserer Klasse und bekamen ein Medientagebuch als Hausaufgabe zur nächsten Stunde auf.

Der zweite Teil begann mit der Auswertung des Medientagebuchs. Durch diese Hausaufgabe reflektierten wir den Mediengebrauch der Klasse und stellten große Unterschiede fest. Anschließend besprachen wir, wann Medien genutzt und wann bewusst auf Medien verzichtet werden sollte. Wir suchten gemeinsam nach Alternativen und fragten uns: Was machen wir bei Langeweile oder bei Stress, wenn wir auf Medien verzichten wollen? Abschließend bereiteten wir unseren Elternabend vor, in dem wir unseren Eltern unsere Projektergebnisse präsentieren sollten.

Der Elternabend war der dritte und letzte Teil des Medienprojektes. Wir waren sehr aufgeregt, vor unseren Eltern zu sprechen und unsere Resultate vorzustellen. Frau Krauße unterstütze uns auch an diesem Abend.

Wir bedanken uns hiermit recht herzlich bei Frau Krauße und Frau Götz für das interessante Projekt!

Autorenteam: Anna-Lena, Charlotte, Karl, Colin, Arthur und Frau Baumgärtel